Montag, 28. Dezember 2009

Gestern im Museum


Nachdem am zweiten Weihnachtsfeiertag das Endspiel im Europapokal der Landesmeister von 1960 gezeigt wurde, die Eintracht unterlag bekanntlich Real Madrid mit 3zu7, und leider nur eine Handvoll Interessierte anwesend war; so fischte ich spät in der Nacht eine Mail von Kid aus meinem Postfach, mit dem Hinweis, dass er es zum Spiel gegen West Ham United, welches am Sonntag gezeigt wurde, packen würde.

Da es immer schön ist, Kid zu treffen, machte ich mich also auch am Sonntag Richtung Stadion auf - und sollte es nicht bereuen. Denn nicht nur Kid und Frank waren anwesend; Matze hielt schon hinter dem Tresen die Stellung und ein älterer Herr betrachtete aufmerksam mit seinem Sohn das bereits laufende Spiel. Dazu kam ein Vater aus Kiel, der mit seinem kleinen Bub Weihnachten in der alten Heimat verbrachte sowie zwei weitere Eintrachtfans. Einer davon reiste als Student im Jahr 1976 zum Rückspiel der Eintracht bei West Ham nach London, ein anderer verbrachte sein halbes Leben am Riederwald.

Der ältere Herr, ihr habt es wohl schon erraten, war kein Geringerer als der damalige Eintracht Trainer Dietrich Weise und wir ließen uns natürlich nicht die Gelegenheit entgehen, uns über die vergangenen Zeiten zu unterhalten und erfuhren dabei aus berufenem Munde so manch Neuigkeit. Gemeinsam machten wir uns anschließend zu einem kleinem Rundgang in Richtung Katakomben auf und schauten uns vom Presseraum über die Trainer- und Spielerkabine auch den Spielertunnel an und marschierten durch ihn auf das Spielfeld. Ein tolles Erlebnis, Kid hat seinen Mittag im Eintracht-Museum etwas ausführlicher beschrieben; ihr seht: Das Museum hält immer Überraschungen parat, lasst euch also die kommenden Ereignisse nicht entgehen: wer weiß, was so alles passiert.

Kommentare:

  1. wer weiß, was so alles passiert.

    Mer waas es net, mer waas es aafach net. Lasse mer uns ma iwwerasche, net wahr! :-)

    Gruß vom Kid

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank nochmals für die supernette Führung, Autogramm und alles!
    Eine Eintrachtbadeente fährt übrigens nicht nur silbernen Golf, unsere führte uns heute sicher in den Norden.

    Grüße vom Vater und vom Bub aus Kiel

    AntwortenLöschen
  3. wir lassen uns überraschen kid.

    schön, dass ihr mitsamt dem entlein wieder gut im norden angekommen seid.

    hat spaß gemacht.

    dank und gruß

    beve

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.