Montag, 17. August 2009

Geschmacklose Choreographie ...

.
... betitelte die Offenbach Post am heutigen Montag einen Artikel über die Meister-Choreo seitens der Eintracht Fans resp. UF 97 zum Heimspiel gegen den Club.

Unter anderem schreibt sie unter dem Kürzel (mos): ... daneben das Kickers Logo mit dem Schriftzug "OFC-Schweine"

Jetzt habe ich mal das größte Bild genommen, welches ich im Internet gefunden habe (Stefan hat es dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt) und mir das Logo genau angeschaut. Rot auf Weiß steht dort OFC Kickers, wenn mich nicht alles täuscht.

Man mag von mir aus darüber streiten, ob eine gezeichnete Figur mit einem Schweinskopf geschmacklos ist. Unseriös und dreist ist es auf jeden Fall, wenn wider besseren Wissens falsche Behauptungen aufgestellt werden, um Emotionen zu schüren. Man könnte sagen, die journalistische Ehre wurde wieder einmal mit Füßen getreten.

Deutscher Meister 1959: SG Eintracht Frankfurt. Immer wieder und gerade jetzt: Danke dafür!


Nachtrag: Scheinbar wurde kurzzeitig doch unter das Kickers Logo ein saloppes Schweine (Beitrag 145) untergezogen, was ich zum einen während der Choreo nicht sehen konnte und zum anderen auf sämtlich bekannten Fotos nicht sichtbar war. Nicht dass ich dies jetzt fürchterlich tragisch finden würde - relativiert aber natürlich meinen vorherigen Beitrag. Und wenn man den Ausgleich kassiert, muss man es mannhaft hinnehmen. Sorry dafür.

Kommentare:

  1. *sing*
    Deutscher Meister 59 - immer wieder SGE!

    Miese Polemik aus der verbotenen Stadt.
    PFUI! Schämt Euch.

    AntwortenLöschen
  2. sieht nach eigentor aus. tippe auf kutzop ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Wahre Größer zeigt sich beim Verlieren. Nicht einmal das können die aus der verbotenen Stadt.

    Danke Beve für die Richtigstellung!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen,
    Fritsch.

    AntwortenLöschen
  4. fritsch, die können gar nichts. und selbst das nicht mal richtig :-)

    hau rein

    beve

    AntwortenLöschen
  5. War nur vom Oberrang der Haupttribüne aus zu sehen. Da, nämlich im Pressebereich, saß dann wohl der schmierfinkige Oxxe - sah es und jammerte unverzüglich in sein Stadtteil-Blättchen hinein. Denn hoffentlich wird das alles bald eingemeindet. Aber dann bitte zu Hanau, nicht zu uns. Ich will die nicht.

    AntwortenLöschen
  6. sind die "judenschweine"-rufe beim derby auch in der OP thematisiert worden?

    es gibt keinen ausgleich. derbysieger!

    AntwortenLöschen
  7. Danke, Pia, danke! Die können austeilen, also müssen Sie auch einstecken können, oder?

    Um den großen Muhammad Ali zu zitieren: You know I'm bad. Just last week I murdered a rock, injured a stone, hospitalized a brick. I'm so mean I make medicine sick.

    So. Derbysieger!

    Viele Grüße in das Herzen Europas,
    Fritsch.

    AntwortenLöschen
  8. *sing* selbst in Hanau kennt euch keine Sau... */sing*
    Andy, Hanau will die Oxxen auch nicht :-)

    Da fällt mir übrigens noch ein Witz ein:

    Ein Frankfurter und ein Oxxenbacher befreien einen alten Flaschengeist und als Dank hat nun jeder einen Wunsch frei.

    Der Offenbacher wünscht sich eine hohe Mauer um sein geliebtes Offenbach, damit er die Frankfurter nicht mehr sehen muss und auch sonst Ruhe von denen hat. Der Wunsch wurde augenblicklich erfüllt.

    Dann ist der Frankfurter an der Reihe. Er überlegt kurz und fragt den Flaschengeist. "Sag mal, was ist denn das für eine Mauer rund um Offenbach?" Der Flaschengeist: "Eine absolut solide Mauer halt. 60 Meter hoch, 2 Meter breit... die hält ewig."

    "Prima", meint der Frankfurter...
    "Mit Wasser voll laufen lassen!"

    :-))

    AntwortenLöschen
  9. wasser marsch :-)

    arme hanauer, wohlwahr. lassen wir nun nachbarn nachbarn sein.

    derbysieger 2009

    beve

    AntwortenLöschen
  10. 10....11....12.....13....14...etc...pp..

    AntwortenLöschen
  11. Die wahre Größe zeigt sich beim Ausgleich, Beve!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.