Donnerstag, 23. Juli 2009

Worte. Live und in Farbe: 23.07.2009 - 19:30 Uhr


In den letzten Wochen sind mir drei Bücher über die Eintracht in die Hände gefallen, allesamt werde ich sie demnächst hier vorstellen - den Beginn macht aus aktuellem Anlass das Neueste:

Adler im Herzen lautet der Titel des druckfrischen Buches prallvoll mit Geschichten aus der Frankfurter Fanszene. Herausgeber ist Jörg Heinisch, der sich auch als Redakteur für die Fan geht vor einen Namen gemacht hat.

Auf über 270 Seiten hat Jörg Texte von Fans gesammelt und nun gebündelt veröffentlicht. Es sind lustige, rührende und nachdenkliche Beiträge dabei; Reiseberichte, Erinnerungen an Verstorbene, Kabinengeflüster, Reflexionen über die Nachbarstadt und vieles mehr. Die Autoren entstammen der Fanszene der Eintracht und die Erstveröffentlichungen der Beiträge fanden in den bekannten Fanmedien ihren Platz: Im Forum, den Blogs oder der Fan geht vor.

Am 23.07.2009 wird Jörg das Buch im Museum der Öffentlichkeit vorstellen; er selbst, aber auch Michael "Öri" Gabriel und euer Beve werden Texte aus dem Buch präsentieren, das ihr vor Ort käuflich erwerben könnt. Ebenso wie die nagelneue Fan geht vor, die diesmal sogar eine DVD-Beilage enthält.


Wir freuen uns auf euer Kommen.

Wann:
Donnerstag, 23.07.2009 um 19:30 Uhr

Wo:
Eintracht Frankfurt Museum

Eintritt: frei

Kommentare:

  1. Ei, wenns disch so freue dud, komm isch haldema auffn Schbrung forbei, net wahr! :-)

    Ich bin auf das Buch schon sehr gespannt.

    Gruß vom Kid und bis Donnerstag

    AntwortenLöschen
  2. Ihr Glückskinder, Ihr! Meine Seele ist dabei & im Bücherregal habe ich Platz gemacht, damit ich nach der Lektüre der anstehenden Rezensionen dann auch die Orginale lesen und beheimaten kann.

    Dieses Herz ist ein einsamer Jäger am Donnerstag um 19 Uhr 30, der Geist jedoch sitzt neben Euch & hört Dir zu, Beve!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen,
    Fritsch.

    AntwortenLöschen
  3. schee war´s! danke, lieber axel, für einen sehr vergnüglichen abend!

    da war es auch nicht weiter tragisch, dass du das vereinsgelände von fenerbahce an den bosporus verlegt hast! ;-)

    höhepunkt war für mich das kabinengeflüster und natürlich das heimspiel in istanbul.

    AntwortenLöschen
  4. oh, das war nicht der bosporus? schande über mich. aber wasser war es, gell? ;-)

    fritsch, dein geist war dabei - und der kid livehaftig.

    danke und viele grüße

    beve

    AntwortenLöschen
  5. beve, zumindest war er - also der bosporus - nicht weit weg. sollte es uns noch einmal dort hin verschlagen üben wir das noch mal! ;-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.