Freitag, 10. Juli 2009

Nur personalisierte Karten für Offenbach

Was war das für ein Aufschrei, als die Eintracht auf die Vorfälle beim letzten Spiel in Karlsruhe im Februar mit verschiedenen Maßnahmen reagierte - unter anderem sollten Tickets für Auswärtsspiele nur noch personalisiert abgegeben werden.

Keine fünf Monate später tritt die Eintracht zum Pokalspiel beim Vizemeister von '59 an. Lange Zeit haben unsere Nachbarn das Procedere fürs Ticketing ausbaldowert und nun steht es fest: Auswärtskarten können heute zwischen 11 und 15 Uhr virtuell geordert werden. Jedoch gilt es, eines zu beachten:

Der DFB stuft dieses Spiel nun mit erhöhtem Sicherheitsrisiko ein und empfiehlt daher eine Personalisierung aller Eintrittskarten. D.h. der Besteller der Pokalkarten muss seine und die persönlichen Daten (Vor- und Zuname, vollständige Anschrift) der Besucher des Spiels angeben.

Ob dies nun ein Vorläufer für die gesamte Saison ist und weshalb eine Empfehlung des DFB sofort in die Tat umgesetzt wird, bleibt zu klären. Der Aufschrei aber hält sich in Grenzen.

Kommentare:

  1. Tja... - auch hier anscheinend eher Desinteresse zu diesem Thema.

    Die Taktik des "Immer-wieder-auf-den-Tisch-Bringens" bis der Widerstand erlahmt geht ja überraschend schnell auf...

    Schritt 1 ist getan; die schrittweise Etablierung "personalisierter Tickets" schreitet vorran.

    Mal wieder ernüchternd.

    AntwortenLöschen
  2. recht hast du. leider.

    hauptsache schön bunt und dabei sein. oder weiß und dabei sein. alles egal.

    schade.

    viele grüße

    beve

    AntwortenLöschen
  3. Es bleibt weiterhin zu klären, Beve. Wir können Fragen stellen, aber im Gegensatz zur Journalisten bekommen wir selten Antworten.

    Dass das Auswärtskartenkontingent für das erste Bremenspiel wegen des "Umbaus" des Weserstadions auf ca. 1.400 Stehplatzkarten reduziert wird und die DFL bereits zugestimmt hat, dass den Fans der Eintracht nicht die üblichen 10 Prozent der Gesamtkapazität zur Verfügung stehen, hat bestimmt überhaupt nichts mit den unglaublichen Vorfällen beim letzten Auswärtsspiel in Bremen zu tun. Und dass es für die Eintrachtfans am 1. Spieltag keine Sitzplatzkarten im Weserstadion gibt, auch nicht. Natürlich nicht.

    Gruß vom Kid

    AntwortenLöschen
  4. dass bremen nur 1400 karten zur verfügung stellt, habe ich trotz abwesenheit auch erfahren. und deine fragen waren meine fragen; man verliert langsam die lust ...

    viele grüße

    beve

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.