Montag, 4. Mai 2009

Am Rande des Frankfurter Stadtwaldes


Sonne, Bratwurstduft und ein munteres Fußballspiel - so lasse ich mir einen Samstag gefallen. Unerwartet viele Zuschauer sahen am Rande des Frankfurter Stadtwaldes ein faires aber keineswegs lahmes Spiel zweier Mannschaften, welche zwei unterschiedliche Philosophien in der Spielweise an den Tag legten. Hier die ballgewandten Techniker, dort die eiserne Defensive mit gepflegtem Konterspiel; beide Teams erarbeiteten sich Chancen und beide Torhüter verhinderten in teils artistischer Manier eine höhere Trefferausbeute, selbst der Pfosten hatte einen besseren Tag erwischt und klärte mehrmals auf der Linie.

Wer an diesem schönen Tag den Weg ins Stadion nicht geschafft hatte, konnte sich über den ständig aktualisierten Live-Ticker im Internet über den Stand der Dinge informieren, ein Service, der rege genutzt wurde - und wohl auch beim nächsten Spiel wieder angeboten wird.

Die Anhänger unterstützten die Teams lautstark, kleine bengalische Feuer illuminierten das nicht immer hochklassige aber stets engagierte Spiel, welches in der zweiten Halbzeit traditionelle Torhüterwechsel mit sich brachte; Keeper, die an die Leistung der Vorgänger nahtlos anknüpften.

Diszipliniertes Verschieben, kaum einen Schritt der Defensiven über die Mittellinie - das Konzept mag antiquiert klingen - aber es zahlte sich aus: Am Ende stand ein durchaus verdienter 5:3 Sieg der Weißen gegen in letzter Konsequenz zu verspielte Rote in den Annalen des Derbys im Frankfurter Stadtwald. Ein Ergebnis, welches an ganz große Zeiten erinnert.

Soviel zur fünften Auflage des Forumskicks in der kleinen aber sympathischen Sportanlage an der Louisa, der mit einer Schweigeminute für unseren im letzten Oktober verstorbenen Mitspieler Marcus begonnen hatte. Kid Klappergass, Marcus' Onkel, hat die traurige Geschichte des viel zu früh von uns gegangenen niedergeschrieben - und die Erinnerung für die Zukunft bewahrt. Es leuchtet ein Stern - und das Licht wird bleiben.

Später unterlag die Eintracht nur wenige Kilometer entfernt erwartungsgemäß gegen Borussia Dortmund: in Erinnerung bleibt eine ausgeglichenen erste Halbzeit und in der zweiten dann das Warten auf die Gegentore, welches nicht enttäuscht wurde. Zidan und ein Eigentor von Bellaid sorgten für einen verdienten Sieg der Borussen in einem Spiel, in dem auf Seiten der Eintracht die vermeintlichen Notnägel nämlich der Nachwuchsspieler Sebastian Jung und das vermeintliche Auslaufmodell Mehdi Mahdavikia neben Torhüter Markus Pröll zu den besten zählten.

Sechs Punkte beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz, noch vier Spiele sind zu absolvieren von daher ist der Klassenerhalt noch nicht in trockenen Tüchern, zumal die Eintracht noch dreimal auf vor ihr liegende Gegner trifft; dort ist bekanntlich nicht zu holen. Und in Hannover zu verlieren ist keine Schande. Oder so.

Sonntag war dann die alljährliche Fanvertreterversammlung der Fanclubs der Frankfurter Eintracht in der Pestalozzischule gegenüber des Riederwaldgeländes. Weit über 600 anerkannte Fanclubs sind mittlerweile registriert; die Mitgliederzahl müsste in die Zigtausende gehen. Da die Situation im Stadion in den letzten Wochen auf Grund etlicher Baustellen alles andere als entspannt war, hätte man meinen können, dass der ein oder andere Konflikt auf der Tagesordnung stand - aber schon im Vorfeld wurde Wesentliches geklärt. Senf und Ketchup waren genügend da und die Frikadellen lecker.

Inhaltlich solltet ihr den Verlauf im Eintracht-Forum, dem Ort für kreativen Austausch von Fans und Fanclubs, nachlesen können. Solltet ihr wider Erwarten nichts zum Thema finden, dann grämt euch nicht. Das ging mir genau so. Und fragt mich nicht, weshalb über 600 Fanclubs, vertreten durch das Fansprechergremium, in der Öffentlichkeit kein Thema sind. Läuft doch alles. Oder?




In Erinnerung an Marcus


4.9.1977 - 29.10.2008

Kommentare:

  1. http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/9/11161405/?page=1#f11790567

    ,-))

    PS: War am Samstag zum ersten Mal beim Forums-Kick. War wirklich schön!

    AntwortenLöschen
  2. Ah, nach Kerstins Link zu urteilen gibt es jetzt zumindest das Thema, nach knapp einer Stunde Null Antworten; das lässt hoffen.

    Ich selbst schreibe nichts dazu, habe mich gestern schon mit der Nachfrage nach Vereinsvertretern als Gäste (Klaus Lötzbeier war für meinen Geschmack eher als Fan-Ansprechpartner seitens der AG anwesend) in die Nesseln gesetzt. Mögen andere den Erkenntnis- und Inhaltsreichen Nachmittag Revue passieren lassen.

    Kid, nichts zu danken - es war mir ein Bedürfnis.

    Viele Grüße

    Beve

    AntwortenLöschen
  3. Beve, jetzt hast Du mich neugierig gemacht, was es so Erhellendes gestern bei der FVV gegeben haben könnte...

    AntwortenLöschen
  4. upgrade der ermäßigten tickets in bezug auf fanclubcard kostet 4 euro (online) und sechs euro im stadion. bei nicht-upgrade werden zehn euro fällig, insofern man erwischt wird.

    ansonsten gab es neben den frikadellen auch belegte brötchen, 50 cent die hälfte, und getränke für lau.

    der kampf geht weiter ...

    aber um mal etwas positives zu sagen; überschüssiges geld wurde nebst nicht verkauften t-shirts des united-colors-revivals für wohltätge zwecke gespendet.

    die derzeitige situation im stadion wurde ganz kurz von max und dino angerissen, die als vertreter der ultras anwesend waren. hat aber niemanden sonderlich interessiert ...

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die Zusammenfassung. Dass alles im großen und ganzen auf "hat aber niemanden sonderlich interessiert ..." hinausgelaufen ist, wundert mich nicht sonderlich und passt wunderbar zu meiner gegenwärtigen Motivation. Wichtig ist die Musik im Stadion und ...äh... natürlich Hannover.

    AntwortenLöschen
  6. Erschrocken sitzt der Exilant vor der grauen Mausproduktion, ob der Berichte. Doch ich erfreue mich an Deinem Humor, Beve. Und Du kennst meine Ansagen: Du darfst nicht verstummen! Der Kampf geht weiter ...

    Viele Grüße aus der Kampfzone,
    Fritsch.

    AntwortenLöschen
  7. wichtig ist ... hannover :-)

    motivation? braucht ein hamster motivation?

    graue maus produktion, der kampf geht weiter. was soll man machen fritsch, man denkt sich halt so seine gedanken.

    haut rein

    beve

    AntwortenLöschen
  8. "In Erinnerung an Marcus"

    Das war eine sehr schöne Geste zu Beginn des Spiels. Ein sehr bewegender Moment.

    AntwortenLöschen
  9. Richtig Beve, man denkt sich so seine Gedanken & ich will daran teilhaben. Bringt mich durch die Wochen & Tage, mein Freund!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen,
    Fritsch.

    AntwortenLöschen
  10. Beve, die Geschichte mit dem Hamster und der Motivation... Darüber muss ich nachdenken.

    AntwortenLöschen
  11. Jahn (GoodButcher)4. Mai 2009 um 21:27

    +heul+ ich hätte so gerne mitgekickt.......

    AntwortenLöschen
  12. "wichtig ist ... hannover :-)"

    Darf ich das so deuten, dass Du Dich am Samstag nach Hannover verirrst. ;-)

    AntwortenLöschen
  13. ich sach mal in aller kürze, dass das ein sehr schöner samstag war. und mal verliert man, mal gewinnen die anderen - aber entscheidend ist die EINTRACHT!

    liebe grüße
    andi

    AntwortenLöschen
  14. Basti (SGE_77)5. Mai 2009 um 10:26

    Vielen Dank fuer den tollen Bericht, Axel. Die Spielanalyse war messerscharf, wie man das von Dir gewohnt ist :-)

    Viele Gruesse aus Holland!

    AntwortenLöschen
  15. uwe, mit hannover muss ich mal schauen - könnte aber ne idee sein :-)

    jahn, du hast was verpasst

    andi und basti, ihr verleiht diesem blog mit fritsch zusammen internationales flair, wow.

    bis bald jungs

    beve

    AntwortenLöschen
  16. Der Forumskick hat eine Menge Spaß gemacht.
    Die Leute sind ja doch alle netter als im Forum :D.
    Und bei so einem Spiel kann man auch mal eine Verletzung in Kauf nehmen.
    Ich freu mich schon auf's nächste mal
    und auf einen 3er in Hannover.
    Lieben Gruß Inamoto__20

    AntwortenLöschen
  17. Guden Beve,
    es war mir wie immer ein Ehre....Seite an Seite mit dir einen Sieg errungen zu haben...das Abwehrbollwerk hat gehalten...gegen eine Übermacht an Spielintelligenz- und Witz......:-)

    Auch die Schweigeminute war für mich ein sehr ergreifender Moment....ebenso ergreifend Kid später am GD kurz gesehen und herzlich begrüßt zu haben....

    Gruß
    Brady

    AntwortenLöschen
  18. gelle inamoto, die buben beißen nicht :-)

    brady, da haben wir den kyrgiakos gegeben, sauber.

    vielleicht hat marcus ja von oben zugesehen, und sich gefreut, dass wir an ihn gedacht haben. traurig, sehr traurig.

    viele grüße

    beve

    AntwortenLöschen
  19. Ja zum Glück beißen die nicht :-D
    Aber ich wüsste gerne mal wie ich schmecke...

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.