Montag, 25. Mai 2009

5:1 - 29.05.1999 - Zehn Jahre danach


Am Vorabend des 10. Jahrestages des Spiels gegen Kaiserslautern präsentieren das Eintracht Frankfurt Museum, die Fan- und Förderabteilung und der Stadionbetreiber SFM das erste Historische Public-Viewing.
Ab 19 Uhr zeigen wir auf dem Videowürfel die Partie vom 29. Mai 1999 gegen Kaiserslautern live und in voller Länge aus dem Waldstadion. Alex Schur, Thomas Zampach, Ansgar Brinkmann und weitere Helden sitzen mit auf der Tribüne. Und auch Jan-Aage Fjörtoft wird an die Stätte seines legendären Übersteigers zurückkehren.
Die Fans können die Spieler von den Business Seats aus anfeuern und mitzittern. Rund ums Spiel gibt es Interviews mit Spielern, Fans und Funktionären. Natürlich gibt es auch ein Ergebnis-Tippspiel. Und damit alle über die aktuellen Spielstände in den anderen Stadien informiert sind, bitten wir an die Transistorradios zu denken. Wobei, Nürnberg ist eh schon gerettet...



28.05.2009

19:00 Uhr

Waldstadion Frankfurt/M

Kommentare:

  1. Die Maus mit dem Übersteiger, das wär's. Oder mit Jan-Aage auf einem Bild. :-)


    Gruß vom Kid

    AntwortenLöschen
  2. Ich könnte mich sonst wohin beissen. Wieder nicht dabei. Dum spiro, spero.

    Ich tröste mich dann mit meinem Transistorradio & Deinem Bericht, Beve.

    Ja, Kid: Die Maus mit Jan-Aage - ein Traum!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen,
    Fritsch.

    AntwortenLöschen
  3. ich gebe mein bestes, ob fjörtoft mitspielt bleibt zu hoffen; so wie neulich. oka sagte ja (kennt mich aber vom museum) und ochs sagte nein. aber bei jan aage bin ich guter dinge :-)

    AntwortenLöschen
  4. Graue Maus anstelle launischer Diva! :)

    AntwortenLöschen
  5. Da ich es auch verpasse (geschäftlich), würde auch ich mich über einen ÄUSSERST detaillierten Bericht total freuen! Danke vorab.
    Viele Grüße aus Italien (auch an die Maus)

    AntwortenLöschen
  6. Oh, da sollte ich wirklich mal mit Anwesenheit glänzen! Ich vermag noch nicht, definitiv zuzusagen, aber... es wäre eigentlich eine Schande, dieses absolute Highlight für gerade mal fünf Ocken zu verpassen!

    AntwortenLöschen
  7. es könnte ein netter abend werden :-) ein bericht wird von meiner seite eher schwierig, da ich wohl damit beschäftigt bin, selbst nicht die übersicht zu verlieren. ma gugge ...

    viele grüße

    beve

    AntwortenLöschen
  8. Bin leider doch nicht dabei. Ich hatte vergessen, dass ich am gleichen Abend ein Freundschaftsspiel mit meinem Verein habe. Sehr schade... ich hoffe, Jan Aage ein anderes mal endlich sehen zu können. :-(

    AntwortenLöschen
  9. toll war's, thorsten, du hast was verpasst. nur noch zehn jahre warten ;-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.