Mittwoch, 18. März 2009

Eintracht Frankfurt - März 2009

Kommentare:

  1. Ein feines Foto, Beve. Und ich nehme es mal als Zeichen, daß Du Dich wieder rein arbeitest. Zumindest hoffe ich es das inständig ;-)

    Wahrscheinlich ist es gut, wenn man in diesen Märztagen, das Unmögliche denkt: Draußen ist drinnen & eine Sackgasse ist immer ein Beginn.

    Ein kalter und windiger Tag in Berlin, aber die Sonne versucht die Seele zu streicheln.

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen,
    Fritsch.

    AntwortenLöschen
  2. Immerhin. Da wehen noch die Eintracht-Flaggen. Heute sieht's schon anders aus.

    Kopf hoch, Beve. Alles wird wieder. Die Zukunft.

    AntwortenLöschen
  3. ach fritsch, ich wäre froh, wenn ich mich raus arbeiten würde; immerhin,der frühling kommt.

    stefan, die zukunft auf dem bild sieht nett aus, keine frage. aber ob's wird, bezweifle ich. solange die eintracht nicht playstation-fußball spielt, geht das gezagger weiter - und das nimmt mir einfach den spaß an der sache.

    nuja, danke für das feedback und gute fahrt :-)

    beve

    AntwortenLöschen
  4. Hi Beve,

    seit wann geht es denn darum Spaß zu haben? Spaß ist doch allenfalls eine angenehme Begleiterscheinung und keine Voraussetzung.

    SWG, Frank

    AntwortenLöschen
  5. vielleicht habe ich mich unpräzise ausgedrückt, nimm statt spaß "lust".

    ich bin doch bescheuert, wenn ich irgendwo hingehe, wenn ich schon im vorfeld weiß, dass ich mich über dinge ärgern werde, die gar nicht mal hauptgrund meiner anwesendheit sind.

    viele grüße

    beve

    AntwortenLöschen
  6. Hinter Gittern? Mit Blick auf dem Platz, doch der Platz ist leer? Ist das das Ende der "Fahnenstange"? Mit Fahnen, die nicht flattern, sondern wie an einem Galgen hängen?

    Nein. Fahnen flattern lustig im Wind - das ist Frühling. Und der Frühling kommt. So wie das nächste Tor der Eintracht.

    Auswärtssieg!

    Gruß aus der "Klappergass"
    Kid

    AntwortenLöschen
  7. Kid war schneller, dennoch:

    JVA SGE?

    ;-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.