Dienstag, 19. Mai 2009

Saisonabsch(l)ussfeier

.
Große Sause im Fanhaus Louisa am 23.05.2009

Vorgestellt werden der neue Sportdirektor Thomas Berthold (Caio hat noch nie von Anfang an gespielt) und der neue Trainer Lothar Matthäus (Daggdisch).

Kommentare:

  1. Hat Berthold jetzt sein halbgares Zeug auch im Fernsehen erzählen dürfen? Hat er wieder den Neubau am Bornheimer Hang mit dem am Riederwald verwechselt und behauptet, dass die Eintracht den Neubau von der Stadt bezahlt bekommt? Hat er wieder die seit Jahren bestehenden Trainingsmöglichkeiten im Waldstadion gelobt, ohne zu ahnen, welche Probleme unsere Jungs noch vor zwei Wintern mit vereisten Plätzen hatten? Hat er wieder die Ablösesummen für Caio und Fenin auf 4,5 Millionen festgelegt? Hat er wieder behauptet, die "One-Man-Show" von Bruchhagen und (sic) Funkel könne nicht gut gehen, aber gleichzeitig die patriarchalisch geführten italienischen Klubs seiner Zeit als Paradebeispiel angeführt, wie ein Klub zu managen ist? Und hat er wieder von sich gegeben, dass Hoffenheim keine Verletzten habe, liege an Ralf Rangnick und dessen Trainingsmethoden? Ach nee, auch wenn er mir im Museum bei seiner "Bewerbungsrede" nicht zugehört hat, das dürfte selbst ihm nicht verborgen geblieben sein ...

    Und wenn er das alles wieder erzählt haben sollte, hat ihm jemand widersprochen oder hingen dem "Weltmeister", der über die Eintracht dieser Tage so wenig weiß, wieder fast alle an seinen Lippen?

    Gruß vom Kid

    AntwortenLöschen
  2. moderator war volker hirth. den genauen namen des neuen linksverteidigers wussten beide nicht und die anzahl der einsätze caios von beginn an auch nicht - aber diesmal bekam die scoutingabteilung ihr fett ab. sah ein bisschen danach aus, als böte sich berthold als bruchhagen-nachfolger an (was er halbherzig abstritt) - und gaudino als scout. berthold wies explizit auf die verdienste von lodda als spieler hin. schlimm war's.

    AntwortenLöschen
  3. Also: Ich weiß nicht, was du hast. Ich finde auch, dass Loddar endlich auch in Deutschland mal als Trainer eine Chance verdient hätte. Mit dieser Auffassung stehen Thomas Berthold und ich nicht allein – bei einer Focus-Umfrage, wer neuer Bayern-Trainer werden soll, lag er in Nullkommanix mit über 50% an der Spitze. Die Zeit ist einfach reif. Aber das es so schnell gehen würde? Darauf hat Deutschland, darauf hat Frankfurt, darauf hat nicht einmal Caio zu hoffen gewagt. Nur schade, dass Berthold, Loddars unermüdlicher Fürsprecher und Förderer, gleichzeitig kenntnisreicher Analysator der prekären Lage bei der Eintracht - dass dieser Thomans Berthold also leider selbst nicht zur Verfügung stehen wird. Denn leider, leider - er will derzeit noch nicht als Manager arbeiten. Zu viele andere Verpflichtungen. Das hat er gesagt. Ehrlich. Und so hat auch diese Nachricht einen bitteren Beigeschmack.

    AntwortenLöschen
  4. Es kann nicht wahr sein, dass dieser Vogel schon wieder im HR seine Inkompetenz ausbreiten durfte. Ihr macht doch Witze, oder?

    AntwortenLöschen
  5. Hallo zusammen!

    Melde mich heute das erste Mal hier, nachdem ich bei Kid schon den ein oder anderen Senf dazugebe.

    Habe mir gerade auf der HR3-Homepage die Beiträge der gestrigen Heimspiel-Sendung angesehen. Ich wollte eigentlich reinschauen und hab' mich auch gefragt, wer wohl im Studio sein würde, hab's dann aber wieder vergessen.
    Auf die beiden Pappnasen hätte ich aber nicht getippt.
    Auf die Scouting-Abteilung gings ja wirklich voll druff. In diesem Zusammenhang ist es schon komisch, dass "Spielerberater" Gaudino als Studiogast dabei war. Er kann ja den jungen Spielern, die er berät, aus eigener Erfahrung erzählen, was man alles nicht machen soll (keine Aktivitäten im Kfz-Bereich etc.).

    Berthold meinte übrigens, er wüsste gerne mal, wie oft Funkel die neu verpflichteten Spieler selbst gesehen hat, denn 3-4 mal sollte ein Trainer einen Spieler schon gesehen haben. Dann der Verweis auf Barcelona, die in der ersten Elf sechs Spieler aus der eigenen Jugend haben (Na ja, da stehen eben auch noch Henry, Messi und E'to drumherum). Es folgt die Bewertung der Einkäufe (Caio, 4 Mio, Fenin 3,5 Mio, Kwääke ?, Linksverteidiger??); "Da müssen die Spieler, die kommen auch sitzen". Lt. Moderator eine sehr fundierte Analyse.
    Berthold selbst hat aber keine Zeit das Management zu übernehmen (WM 2010, dann WM 2014??). Der "Mauri" ist da natürlich viel näher dran im Moment...
    Und schon gings los mit den Spekulationen von Matthäus als Funkel-Nachfolger...., aber jetzt hör' ich lieber auf.
    Für dieses Niveau hätte man sich an jeden x-beliebigen Stammtisch setzen können.

    Also das Heimspiel auf HR3 fand ich eh' schon schlechter als den Sportkalender früher, aber so langsam geht's wirklich in den Keller. Die Moderatoren find ich auch ziemlich schwach. Geht ja schon langsam in Richtung verfilmte Bild-Zeitung.

    Ansonsten: Ruhe einkehren lassen, Konzepte vorlegen, Mund abputzen und auf ein Neues in der nächsten Saison.
    EINTRACHT!

    Gruß Steff

    AntwortenLöschen
  6. Danke, Steff.

    Ich frage mich, ob beispielsweise Bellaid (2,3 bis 2,5 Millionen) Steinhöfer (900.000 Euro) und Liberopoulos (ablösefrei) in dieser Saison Fehleinkäufe gewesen sind?

    Steinhöfer hat gegen Ende der Saison wie Liberopoulos abgebaut, aber der eine ist der erfolgreichste Vorlagengeber, der sich mit seiner Ausbeute auch in der Liga nicht verstecken muss, und der andere unser bester Torschütze. Bellaid kam in den letzten Partien immer besser in Schwung, finde ich, und der Mann ist wie Fenin noch jung.

    Was wenn Fenin in der nächsten Saison eine Vorrunde hinlegt wie Dzeko aktuell in der Rückrunde? Vergleicht mal die Tore und Vorlagen von Dzeko und Fenin bis Dezember 2008 in der Bundesliga. Warum soll Fenin - mit immerhin 6 Pfosten- und Lattentreffern in dieser Saison gestraft - wie Dzeko nicht noch zulegen können?

    Warum wird in den Diskussionen oft nur Thurk angeführt? Warum nicht Streit und Takahara? Takahara hatte seine mit Abstand beste Bundesligasaison bei der Eintracht und beide wurden mit Gewinn Millionenhöhe verkauft.

    Was haben Spieler wie Krük, Heller, Kweuke und Mantzios denn an Ablöse und Leihgebühr gekostet?

    Petkovic würde ich mal abwarten, der Mann hat einen 3 1/2-Jahres-Vertrag. Überzeugt hat er allerdings bisher nicht. Der ablösefrei verpflichtete Mahdavikia, dessen Gehalt über eine Million betragen soll, ist gerade auch in dieser Saison eine Enttäuschung. Caio natürlich auch. Daran gibt es auch nichts zu deuteln. Und bei Mahdavikia habe ich auch keine Hoffnung, dass es noch mal besser wird.

    Caio - ich werde nicht müde, darauf hinzuweisen - hat nach den veröffentlichten Zahlen übrigens 3,8 Millionen Ablöse gekosten und Fenin insgesamt 4 Millionen. Und Fenin ist sein Geld wert. Wenn ein Spieler überhaupt so viel Geld wert sein kann. Aber das ist ein anderes Thema.

    Für mich hat die Eintracht bei ihren Transfers Treffer gelandet und sie hat unbestritten auch ordentlich daneben gegriffen.

    Wie sah eigentlich die Transferbilanz zu Bertholds Zeiten bei Fortuna Düsseldorf aus?

    Gruß vom Kid

    AntwortenLöschen
  7. das eingeklammerte "l" in der überschrift gibt mir zu denken.

    auf der einen seite sollte man die saison abschiessen im sinne von abhaken. auf der anderen seite könnte der "abschuss" auch nach hinten los gehen ...

    AntwortenLöschen
  8. tja, nun wird es tatsächlich ein saisonabschuss ...

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.