Montag, 23. Februar 2009

Tradition zum Anfassen im Museum

Donnerstag, 26. Februar - Tradition zum Anfassen „Kurvendiskussion“

Im vierten Teil der gemeinsam mit der Fan- und Förderabteilung organisierten Veranstaltungsreihe „Tradition zum Anfassen“ beschäftigen wir uns heute mit der Fanszene der 1980er Jahre. Zu Gast sind Gäste, die aus dem guten alten G-Block bestens bekannt sind: Dieter Bott, Mitgründer und langjähriger Mitarbeiter des Fanprojekts, Anjo Scheel, ehemals Fansprecher und Herausgeber des „Fußball-Fan-Kurier“ sowie Thommy Kummetat, Fanaktivist seit Anfang der 1970er Jahre.

Start: 19.30 Uhr, Eintritt frei:

Kommentare:

  1. Guden,
    wenn ich mir die Pyro Diskussion durch lese im Forum und dann solche Kommentare lesen:
    "wenn man sich wie viel manche spieler von uns verdienen und was die für einen einsatz zeigen ist die geldstrafe wirklich noch unser kleinstes problem... ihr tut grade so als würde das die eintracht in den ruin treiben wenn sie jetzt mal 10 oder 20k € strafe zahlen"

    Dann weiß ich ganz ehrlich wer was mit den 10 oder 20 Tausend Euronen anfangen könnte und zwar das Museum...aber die kleinen Kinder im Forum denken nur von hier bis zur Bordsteinkante...unfassbar...

    AntwortenLöschen
  2. hi brady,

    zum teil stimme ich dir zu. allerdings wäre die kohle so oder so nicht beim museum gelandet.

    aber die gelddebatte halte ich für nebensächlich, es geht nicht zuletzt darum, dass die kurve nicht nur durch das trainer/caio theater gespalten ist, sondern zusätzlich durch ein paar chaoten, die meinen, sie müssten raketen auf den platz schießen - und damit den eigenen leuten einen bärendienst erweisen.

    viele grüße

    beve

    AntwortenLöschen
  3. Es wird eng, aber ich werde alles dran setzen, heute Abend in unserem Museum zu sein.

    Wir sehen uns.

    Gruß aus der "Klappergass"
    Kid

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.