Mittwoch, 16. Februar 2011

Na sowas


Über das Elend der Eintracht im Jahr 2011 ist ja schon alles gesagt worden. Haben wir nicht alle ein bisschen Knorpelproblematik? Irgendwie schon - jetzt heißts also Abstiegskampf. Das ist allerdings nicht nur ein Thema, um den Alltag in der Internetsituation erträglich zu gestalten - sondern heißt im Ernstfall Abstieg. Entlassungen, abwandernde Spieler, Neuaufbau ohne Gewissheit, wohin die Reise geht. Wisst ihr noch? Hakan Cengiz. Am End doch wieder Funkel? Der ja so schlecht nicht agierte - vier Jahre lang.

Bei aller Distanz zu den kickenden Vertragsverhandlungen - abgestiegen wird nicht, also reißt euch am Riemen, die Sache ist ernst. Banner ab jetzt wieder auf Deutsch. Bytheway: Rechnet man die bisherige Rückrunde mal auf 17 Spiele hoch, würde dies bedeuten, die Eintracht holt noch 3,4 Punkte, schießt kein Tor und kassiert noch 27,2. Sollten am Ende also 31,4 Punkte zu Buche stehen - dann würden sich alle fragen, wo kommen denn die 0,4 Punkte her. So was kann ja kein Mensch wollen.

Lustig ists beim FSV. Abgesehen davon, dass die U23 der Eintracht die Saison am Bornheimer Hang zu Ende spielen darf - und der ein oder andere Bornheimer deshalb ein wenig großkopfert reagiert, finde ich das Banner des Blogs in der FR recht amüsant. Zeigt es doch das alte Graffiti am Eingang mit einem Hinweis auf das längst schon zur VIP-Lounge moutierten Texas, und ganz nebenbei entdecken wir ganz rechts einen Schriftzug, der schon damals darauf hinwies, wer denn hier im Jahr 2011 spielt.

Wenn ihr das Bild vergrößert, wirds deutlich. Danke Jungs. Auch für die Auswahl des Bildes.

Kommentare:

  1. In der Musik würde man das wohl einen Kontrapunkt nennen. Hoffentlich holt sich die SGE auch einen oder mehr Kontrapunkte in Franken.Zeit wirds, sonst nimmt die Nervosität überhand.

    AntwortenLöschen
  2. Ehrlich gesagt fände ich es gut wenn der FSV die U23 endlich dort rausschmeißen könnte und man nach hause zurücjkehren würde. Ich fand die U23 und ihren kultigen Stadionsprecher immer einen Besuch wert.
    Seit dem Abriß des Riederwaldes war ich als Gewohnheitstier aber auf keinem U23-Spiel mehr. Das wird auch so bleiben wenn an dort verweilt.

    Gruß
    Schnellinger, fremdelnt in annern Leuts Wohnzimmer

    AntwortenLöschen
  3. owladler, genau so siehts aus.

    schnellinger, vorbei ist vorbei. der neue riederwald wird auch ein anderes gefühl vermitteln. so isse, die welt.

    viele grüße

    beve

    AntwortenLöschen
  4. Ja, die Welt ist irgendwie scheiße. Oder auch nicht.
    Anderswo kämpfen gerade Millionen um ihre Freiheit und werden dafür umgenietet. Das find ich auch ehrlich gesagt momentan wichtiger wie Fußballvereine. ;-)
    Gruß
    Jens

    AntwortenLöschen
  5. Zurück an den Riederwald, das ist eine gute Nachricht.

    Der Wandschmiererei kann ich dagegen nichts abgewinnen. Ich sehe daran auch nicht, wer da spielt, Beve, nur die "Gang", die ihr "Zeichen" hinterlassen hat. Und abgesehen davon, dass ich Nachahmungen meist öde finde: Das ist Bornheim, nicht die Bronx. :-) Aber vielleicht werde ich auch einfach nur alt ...

    Gruß vom Kid

    AntwortenLöschen
  6. jens, jeden tag kämpft irgendwo irgendjemand um freiheit. manchmal auch ich. manchmal beschäftige ich mich mit fußball. vor allem mit der eintracht. nutzt es eigentlich einem ägypter, dass du dessen kampf als wichtig empfindest und es hier kund tust?

    kid, wir bleiben doch am hang. und das foto des alten graffiti fand ich witzig, weil unbeabsichtigt der schriftzug der uf mit reinrutschte. wie die eintracht unbeabsichtigt zum spielen rein gerutscht ist.

    alt werden wir alle. und bronx ist, was man draus macht. bevor die autobahn durchgebaut wurde, war die bronx auch nicht die bronx.

    viele grüße

    beve

    AntwortenLöschen
  7. Wie kommst du auf die abwegige Idee mein Kommentar sollte irgendwem irgendwo nützen? War einfach nur eine Beschreibung meiner momentanen Gemütslage.
    Blogeinträge, Kommentare und seitenlangen Forumsjammereien über die SGE haben im Regelfall auch keinen Nutzen für die Torausbeute der Eintracht. Trotzdem beschäftigen sich hunderte von Leuten den ganzen Tag damit. ;-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.